Motorradkennzeichen - Ihr Partner der Zulassung und Kennzeichen Menu Close
Kfz Zulassungen über uns täglich möglich! Online oder Tel. 089/578 690 90

Motorradkennzeichen – die Unterschiede zum Autokennzeichen

Ein Motorradkennzeichen ist nicht in das gleiche wie ein Autokennzeichen. Beides sind Kfz-Kennzeichen, allerdings mit ein paar Unterschieden.

Unterscheiden tun sich die beiden Kennzeichen vor allem bei der Form. Das Autokennzeichen ist in den meisten Fällen rechteckig. Hingegen ist das Motorradkennzeichen schon fast wie ein Quadrat. Dabei gibt es aber auch die verschiedensten Breiten der Motorradkennzeichen.

Aufgrund der Form der Motorradkennzeichen ist auch die Anordnung der Buchstaben anders. So befinden sich die Buchstaben und Zahlen nicht in einer Reihe, sondern werden in zwei Reihen untereinander platziert. In der oberen Reihe findet man die Buchstaben, welche Auskunft über den Ort geben und die zwei Plaketten (TÜV und Bundesland). Die Reihe darunter sind die Buchstaben, die ein Kennzeichen individuell machen. Je nach breite des Kennzeichens können maximal vier oder fünf Zeichen gewählt werden.

Motorradkennzeichen
Motorradkennzeichen

Motorradkennzeichen auch für Kleinkrafträder?

Nicht jedes motorisierte Zweirad bracht automatisch ein Motorradkennzeichen. Ein Moped, Mofa oder Roller bekommt kein normales Kennzeichen, sondern ein Versicherungskennzeichen. Bei diesem kann nicht ausgesucht werden, welche Zeichen auf dem Nummernschild sein sollen. Zudem braucht man jedes Jahr ein neues, da sich die Farbe des Versicherungskennzeichens ändert.

Aber nicht nur Moped, Mofa oder Roller brachen solch ein Versicherungskennzeichen, sondern auch E-Scooter, Segways und sogar manche E-Bikes. Jeder E-Scooter der auf öffentlichen Straßen und Wegen gefahren wird muss bei einer Versicherung angemeldet sein und bracht ein Versicherungskennzeichen. Ein Segway bracht erst dann ein Kennzeichen, wenn dieser mehr als 20 km/h fahren kann. So ähnlich ist es auch bei den E-Bikes. Das E-Bike bracht ein Versicherungskennzeichen bei einem Motor, der die Tretbewegung auch bei einer Geschwindigkeit von mehr 25 km/h unterstützt. Beim Fahren mit solchen E-Bikes muss zudem ein Helm getragen werden.

Motorradzulassung durch den Zulassungsdienst

Als Zulassungsdienst können Sie bei uns nicht nur Ihr Autokennzeichen, sondern auch Ihr Motorradkennzeichen in Auftrag geben.

Für Fragen zu der Zulassung Ihres Motorrads stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns einfach telefonisch oder über das Zulassung-Kontaktformular.

Gerne kümmern wir uns um die Zulassung Ihres Fahrzeugs. Teilen Sie uns einfach die erforderlichen Daten über das Zulassungsformular mit.